Home

  • AUREL SCHEIBLER

  •  

    Norbert Kricke
    20. Sept. - 22. Nov.

    Eröffnung:
    19. Sept., 19 - 22 Uhr

Künstler

EINLADUNG: We all dance in John Cage Shoes - Gespräch über Ray Johnson und John Cage am 1. April, 16:00 Uhr bei Aurel Scheibler

"We all dance in John Cage Shoes" soll Ray Johnson, der Mail Art Erfinder und Begründer der legendären New York Correspondence School, 1975 gesagt haben. Nach Johnsons Tod 1995 fand man zwei mit „John Cage“ beschriebene Schuhe in seiner Wohnung, die zu den persönlichsten Arbeiten gehören, die der Künstler schuf. Zur Finissage der Ausstellung „Ray Johnson“ wird Wulf Herzogenrath, Vincent Trasov, Peter Schuyff und Aurel Scheibler über die Künstlerfreundschaft zwischen Cage und Johnson sowie ihre gegenseitige Beeinflussung sprechen.

Johnson lernte Cage am Black Mountain College kennen, an dem er bis 1948 studierte. In den frühen 1950er Jahren beschäftigten sich beide, gemeinsam mit Merce Cunningham und dem Avantgarde-Komponisten Morton Feldman, intensiv mit Zen-Philosophie. Cages Prinzip Zufall, das er aus seiner Lektüre des chinesischen Orakelbuchs I Ging ableitete, inspirierte auch Johnsons Arbeitsweise. Wie zum Beweis seiner künstlerischen Auseinandersetzung und Freundschaft mit dem Komponisten und Performance-Künstler schrieb Johnson immer wieder den Namen John Cages in seine Arbeiten ein.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellungen „Ray Johnson“, Aurel Scheibler (bis 31. März 2012) und „John Cage und ... Bildender Künstler – Einflüsse und Anregungen“, AdK Berlin (30. März–12. Juni 2012) statt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten Sie um Anmeldung unter:

news@aurelscheibler.com

Teilnehmende Gäste:

Prof. Dr. Wulf Herzogenrath (Berlin)
Kurator der Ausstellung „John Cage und ... Bildender Künstler – Einflüsse, Anregungen“
(AdK, Berlin)

Peter Schuyff (Amsterdam)
Künstler und Musiker. Während seiner Zeit in New York korrespondierte Schuyff intensiv
mit Ray Johnson und war in engem persönlichen Kontakt zu John Cage und dem
Performer Petr Kotik.

Vincent Trasov (Vancouver/Berlin)
Künstler und Kurator der Ausstellung „Ray Johnson – How Sad I Am Today“ (Vancouver,
1999) und Begründer des Morris/Trasov Archivs. Trasov korrespondierte über viele Jahre
mit Ray Johnson und besitzt eine der größten privaten Mail-Art-Sammlungen weltweit.

Aurel Scheibler (Berlin)
Galerist und Kunsthistoriker.